Spaß haben an Bewegung und Spiel

Hockey- und Tennis-Club Würzburg startet ab 12. Juni Ballschule für Vorschulkinder und Erstklässler

Gerade in der Coronazeit ist es besonders wichtig, auch kleinen Kindern die Möglichkeit zu Sport und Bewegung zu geben. Beim Hockey- und Tennis-Club Würzburg (HTCW) hat man sich daher ein zusätzliches Angebot ausgedacht. Im Frühsommer soll auf dem Vereinssportplatz in der Zeppelinstraße 116 die HTCW-Ballschule beginnen. Dieses Kursangebot richtet sich vor allem an junge Kinder.

Initiatorinnen sind die HTCW-Jugendwarte Sophia Kippes und Antje Eiselein, die HTCW- Schulsportverantwortliche Tiffany Wöllner und die HTCW-Mini-Trainerin Katja Albert.  
Sie wollen bei der Ballschule mit verschiedenen Spielen und unterschiedlichen Materialien Koordination, Beweglichkeit und Kondition der Kinder fördern und gemeinsam mit ihnen Spaß an Bewegung und Spiel haben.

Die HTCW-Ballschule soll – so es die Pandemie erlaubt – immer samstags stattfinden, von 9:45 Uhr bis 10:45 Uhr für die Vorschulkinder (5-6 Jahre) und von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr für die Erstklässler. Das Angebot startet so bald als möglich und dauert bis in den Herbst.

Es steht Nichtmitgliedern wie Mitgliedern offen. Fünf Stunden kosten für Nichtmitglieder 25 Euro und für Mitglieder 15 Euro.

Für Fragen und Anmeldungen steht das Team unter ballschule[at]htcw.org zur Verfügung. Hier kann man sich auch unverbindlich anmelden, um dann eine Nachricht zu bekommen, wenn es losgeht.

Das Foto stammt aus dem Taschenbuch „Mini-Ballschule: Das ABC des Spielens für Klein- und Vorschulkinder“ von Klaus Roth, Christina Roth und Ulrike Hegar.